Änderung der Vergabeverordnung (VgV) und der der Vergabeordnung Verteidigung und Sicherheit (VSVgV) setzt Abschnitte 2 und 3 der VOB/A 2019 in Kraft

shutterstock

Die überarbeiteten Abschnitte 2 und 3 der VOB/A 2019, also die VOB/A-EU und die VOB/A-VS der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) sind nun in Kraft getreten.

Bereits am 19.02.2019 wurde die Änderung der VOB im Bundesanzeiger bekannt gemacht (BAnz AT 19.02.2019 B2; vgl. dazu NL-Recht 2/2019). Während Abschnitt 1 durch Bund, Länder und Kommunen unmittelbar eingeführt werden konnte, bedurfte es zur Inkraftsetzung der VOB/A-EU und VOB/A-VS noch der Änderung der statischen Verweise auf die VOB/A-EU. Letzteres ist nunmehr durch die „Verordnung zur Änderung der Vergabeverordnung und der Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit“ – veröffentlicht am 12.07.2019 (vgl. BGBl. I S. 1081), in Kraft seit 18.07.2019 – geschehen.