Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik

13.06.2019
Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen spricht VDMA-Präsident Carl Martin Welcker über die Unzufriedenheit der Maschinebauer mit der Bundespolitik, über wichtige ausländische Märkte und warum in Deutschland Erfindergeist und Qualität nicht verloren gehen dürfen.
12.06.2019
Der VDMA bewertet die Nationale Weiterbildungsstrategie der Bundesregierung kritisch.
07.06.2019
Der Bundestag hat den Weg für eine geregelte Zuwanderung von Fachkräften frei gemacht. Bei Regeln wie der Anerkennung von ausländischen Hochschulabschlüssen bleibt das Gesetz aber ungenügend.
06.06.2019
Nach der Idee der IG Metall soll ein Transformations-Kurzarbeitergeld (Transformations-KuG) Betriebe und Beschäftigte bei der Bewältigung des technologischen oder sonstigen Strukturwandels unterstützen - mit dem Ziel, die Beschäftigten im Betrieb zu halten und auf veränderte und neue Anforderungen und Tätigkeiten hin zu qualifizieren.
06.06.2019
Der Bundestag hat am 7. Juni 2019 das Fachkräfteeinwanderungsgesetz verabschiedet.
08.05.2019
Zu Beginn des Jahres 2019 hatte das Land Nordrhein-Westfalen einen Antrag zur Überarbeitung des Arbeitszeitgesetzes in den Bundesrat eingebracht (Bundesrat-Drucksache 24/19). Im Rahmen der Abstimmung am 15. März 2019 fand sich für das Vorhaben keine ausreichende Mehrheit.
08.05.2019
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker begrüßt, dass die parlamentarischen Beratungen zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz nun endlich beginnen.
01.05.2019
Der VDMA sieht weder in Steuervergünstigungen noch in gesetzlichen Tariföffnungsklauseln ein probates Mittel, die Tarifbindung durchzudrücken. „Die Politik hält sich am besten aus dem Tarifgeschäft ganz heraus“, fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
10.04.2019
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau kann anlässlich des Berufsbildungsberichts, den die Bundesregierung am Mittwoch verabschiedet hat, für seine Unternehmen eine stolze Bilanz ziehen: Die Zahl der Auszubildenden ist im deutschen Maschinen- und Anlagenbau im Jahr 2018 erneut gestiegen.
28.02.2019
Im Hinblick auf die Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen der Digitalisierung mahnt der VDMA weiterhin die dringend überfällige Reform des Arbeitszeitgesetzes an.
28.02.2019
Gerade zyklische Industrien wie der deutsche Maschinen- und Anlagenbau sind auf die Zeitarbeit angewiesen, um konjunkturelle Schwankungen auszugleichen. Obwohl die Zeitarbeit bereits wie kaum eine andere Branche gesetzlich und tarifrechtlich geregelt ist, werden in Politik und Gewerkschaften immer wieder die Forderungen nach weiteren Regulierungen erhoben – bis hin zu einem kompletten Verbot. Dabei ist sie besonders für Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose ein Sprungbrett in Arbeit.
21.02.2019
Seit Dezember 2018 verhandelten die EU-Institutionen über einen Verordnungsvorschlag zur Errichtung einer EU-Arbeitsbehörde (European Labour Authority, ELA). Am 14.02.2019 wurde eine vorläufige Einigung erzielt.
21.02.2019
Das EU-Parlament, der Rat der EU sowie die EU-Kommission haben im Rahmen des sog. Trilogs am 07.02.2019 eine vorläufige Einigung zur Richtlinie über transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen erzielt. Die geplante Richtlinie stellt eine Neufassung der bisherigen Nachweisrichtlinie 91/533/EWG dar.
21.02.2019
Im Zusammenhang mit der Rekrutierung und dem Einsatz von Fachkräften aus dem EU-Ausland kann der Zeitarbeit eine Schlüsselfunktion zukommen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen können in vielen Fällen auf eine externe Unterstützung bei den Rekrutierungsprozessen kaum verzichten.
21.02.2019
Die Corporate Learning Community (CLC) ist ein nichtkommerzielles Netzwerk von Akteuren der betrieblichen Personalentwicklung. Die Aktivitäten der Community zielen dabei auf innovatives Lernen. Bereits im Jahr 2018 hat der VDMA die Schirmherrschaft für ein sog. Learning Camp übernommen.
12.02.2019
VDMA und IG Metall haben sich in einem „Branchendialog“ gemeinsam mit dem Bundeswirtschaftsministerium dazu verpflichtet, die ökonomischen Chancen, die sich aus Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz ergeben, zukunftssichernd für den Maschinenbau zu nutzen.
31.01.2019
Aus Anlass der neuesten Arbeitsmarktzahlen der Bundesanstalt für Arbeit fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann, die Zeitarbeit bei der Rekrutierung von Fachkräften aus Drittstaaten nicht auszuschließen.
21.01.2019
Fachkräfteeinwanderungsgesetz sowie das Gesetz über die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung wurde am 19. Dezember 2018 beschlossen. VDMA beteiligt sich an den Beratungen.
15.01.2019
Die CLC ist ein nichtkommerzielles Netzwerk von Akteuren der Personalentwicklung und zielen auf innovatives Lernen. Deren Aktivitäten sind gute Ergänzungen zu den Initiativen im VDMA.
19.12.2018
Der Maschinen- und Anlagenbau sucht händeringend nach Fachkräften. Neben einem Bündel anderer Maßnahmen wie Weiterbildung und flexible Arbeitszeiten kann auch die Einwanderung qualifizierter Arbeitskräfte aus Drittstaaten den Fachkräftemangel lindern. Voraussetzung ist aber, dass das geplante Fachkräfteeinwanderungsgesetz praxisnah, transparent und unbürokratisch ausgestaltet und umgesetzt wird.
07.12.2018
Die neue Parteivorsitzende der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, muss zeigen, dass sie die Bedürfnisse der mittelständischen Industrie verstanden hat, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
03.12.2018
Einführung einer sog. Brückenteilzeit ist ohne Änderungen angenommen worden. Neue Regelungen treten voraussichtlich zum 1. Januar 2019 in Kraft.
03.12.2018
Im Oktober hat das Bundeskabinett eine Mindestlohnanpassungsverordnung beschlossen.
03.12.2018
Die Meldepflichten werden von den nationalen Gesetzgebern immer wieder geändert. Daher werden die jeweiligen Infoblätter regelmäßig aktualisiert.
27.11.2018
„Arbeit 4.0 – Herausforderung Fachkräftesicherung“ lautete dieses Mal das Thema der „VDMA-Debatte“, mit der der VDMA regelmäßig aktuelle bildungs- und arbeitsmarktpolitische Fragen direkt in das politische Berlin hineinträgt.
20.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erklärt zu dem sich abzeichnenden Kompromiss über ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz:
15.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat ein klares Bekenntnis zur Tarifautonomie abgelegt. „Sie ist ein Beleg dafür, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer generell ihre Beziehung weitgehend allein regeln können.“ Der Staat sollte bestenfalls einen lockeren arbeitsrechtlichen Rahmen setzen, so Brodtmann.
14.11.2018
Das Bundeskabinett hat eine Mindestlohnanpassungsverordnung beschlossen.
14.11.2018
Anfang November hat die Bundesregierung ihre sog. Fachkräftestrategie vorgelegt. Ein Schwerpunkt ist insbesondere ein neues Fachkräftezuwanderungsgesetz. Aus Sicht des VDMA ist dieser Schritt längst überfällig.
14.11.2018
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur sog. Brückenteilzeit wurde vom Bundestag ohne Änderungen angenommen.Die neuen Regelungen sollen zum 1. Januar 2019 in Kraft treten.
14.11.2018
Deutschland hat einen enormen Aufholbedarf in der digitalen Welt. Die Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung ist ein überfälliger Auftakt für konkrete Schritte, sagt Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA.
08.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat das im Bundestag mit den Stimmen von Union und SPD verabschiedete Rentenpaket scharf kritisiert: „Im Grunde wird schon heute das Geld unserer Urenkel ausgegeben.“
06.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann fordert von der Koalition ein nachhaltiges Gesamtkonzept zur Fachkräftesicherung. Ihre Vorschläge, die auf einem Treffen mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern vorgestellt werden, hält er für unzureichend.
30.10.2018
Die jüngsten Arbeitsmarktzahlen der Agentur für Arbeit belegen einen grassierenden Fachkräftemangel. Nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann ist die Bundesregierung dafür mitverantwortlich.
15.10.2018
Die gemessene Produktivität im deutschen Maschinenbau ist in den Jahren nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 gesunken – bei gleichzeitig guter Auslastung, steigenden Gewinnen sowie Rekordbeschäftigung.
12.10.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann spricht sich für klare Einwanderungsregeln aus, die sowohl für potentielle Zuwanderer als auch für ihre künftigen Arbeitgeber und Kollegen einleuchtend sind.
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtman fordert klare Einwanderungsregeln, die sowohl für mögliche Zuwanderer als auch für ihren künftigen Arbeitgebern und Kollegen einleuchtend sind.
10.10.2018
Im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung mahnt der VDMA die dringend überfällige Reform des Arbeitszeitgesetzes an.
09.10.2018
Wer aktuelle Trends zum Lernen in Unternehmen erleben möchte, sollte beim jährlichen Treffen der Corporate Learning Community (CLC) dabei sein. Das diesjährige CLC18 fand am 27./28. September an der Universität Kassel unter der Schirmherrschaft des VDMA statt.
02.10.2018
Die Große Koalition hat sich auf Eckpunkte für ein Zuwanderungsgesetz geeinigt. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann fordert ein für die Industrie praktikables Gesetz.
25.09.2018
Das Bundesarbeitsministerium hat am 18. September 2018 den Entwurf der Zweiten Mindestlohnanpassungsverordnung (MiLoV2) im Bundesanzeiger gemäß §11 Abs. 2 MiLoG veröffentlicht.
20.09.2018
Das BMAS hat den Entwurf der Zweiten Mindestlohnanpassungsvberordnung veröffentlicht. Mindestlohn wird zum 1. Januar 2019 angehoben.
29.08.2018
Die sozialpolitischen Beschlüsse des Bundeskabinetts bedeuten teure Klientelpolitik. "Statt ungedeckte Rentenpunkte zu verteilen muss dieses Land seine Mängel angehen", fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
22.08.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann mahnt eine zügige Umsetzung des geplanten Einwanderungsgesetzes für Fachkräfte aus Drittstaaten an.
14.08.2018
Die sogenannte Rente mit 63 hat sich als politische Fehlentscheidung herausgestellt. Denn anders als gedacht machen vor allem begehrte Fachkräfte von der Möglichkeit Gebrauch, abschlagsfrei vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.
09.07.2018
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker hat der Bundesregierung vorgeworfen, „eine Tarifbindung von Staats wegen“ zu betreiben. Er stützt sich auf ein Rechtsgutachten, nach dem die Bundesregierung nicht-tarifgebundene Unternehmen benachteiligt.
09.07.2018
Der europäische Arbeitsmarkt benötigt keine weiteren Schranken oder neue Behörden. VDMA-Präsident Carl Martin Welcker fordert:
29.06.2018
Nach Vorlage durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat das Bundeskabinett im Juni 2018 einen Gesetzentwurf zur „Weiterentwicklung des Teilzeitrechts“ beschlossen.
29.06.2018
In jüngerer Zeit mehren sich die Bestrebungen der Politik, tarifgebundene Arbeitgeber gegenüber Unternehmen ohne Tarifbindung im Rahmen gesetzlicher Vorschriften stärker zu privilegieren und auf diese Weise Anreize zum Verbandsbeitritt zu setzen.
29.06.2018
Der gesetzliche Mindestlohn wird ab dem 1. Januar 2019 auf Euro 9,19 und ab dem 1. Januar 2020 auf Euro 9,35 brutto pro Stunde festgesetzt.
29.06.2018
Die Corporate Learning Community (CLC) ist ein nichtkommerzielles Netzwerk von Akteuren der betrieblichen Personalentwicklung.
25.06.2018
VDMA: Personalaufbau ist bemerkenswert, reicht für den Produktionsbedarf aber nicht aus - Produktion legt in den ersten vier Monaten 2018 um real 4,2 Prozent zu
18.06.2018
Die Maschinenbauer in Deutschland hadern mit der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung, die einseitig die Unternehmen belastet.
13.06.2018
Mit ihrer Entscheidung, Arbeitnehmern ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit einzuräumen, setzt nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann die Bundesregierung ihre einseitig arbeitnehmerfreundliche Politik fort.
12.06.2018
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will nicht nur ein Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit einführen, sondern auch die sachgrundlose Befristung abschaffen. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann bewertet beide Ankündigungen kritisch: „Die Arbeitsmarktpolitik der Groko geht einseitig zu Lasten der Unternehmen.“
12.06.2018
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will nicht nur ein Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit einführen, sondern auch die sachgrundlose Befristung abschaffen. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann bewertet beide Ankündigungen kritisch: „Die Arbeitsmarktpolitik der Groko geht einseitig zu Lasten der Unternehmen.“
30.05.2018
Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt unterstreicht nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann die Notwendigkeit, dass die Politik endlich das angekündigte Einwanderungsgesetz vorlegt.
Die Initiative "Industrie 4.0" ist das dominierende Thema in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und den Medien. Ein wichtiger Faktor ist die ganzheitliche Aus- und Weiterbildung, um die neuen, interdisziplinären Anforderungen zu erfüllen.

Informationen zu Veröffentlichungen Arbeitsmarkt

Zur Durchsetzung des gesetzlichen Mindestlohns hat der Gesetzgeber einen Haftungstatbestand normiert. Eine aktuelle Publikation der VDMA-Rechtsabteilung gibt einen ersten Überblick über diese neue Problematik
Das "Entgelttransparenzgesetz" wurde vom Bundesrat gebilligt und wird Anfang Juli 2017 in Kraft treten. Die VDMA-Abteilung Recht hat zu diesem Thema eine Publikation für VDMA-Mitglieder aus der Reihe focusRECHT herausgegeben.
Zum 1. April 2017 werden neue Regelungen im Bereich der Zeitarbeit sowie bei der Nutzung von Werk- und Dienstverträgen in Kraft treten. Die focusRECHT Broschüre soll für VDMA-Mitglieder einen ersten Überblick über die neuen gesetzlichen Regelungen geben.
RA Fabian Seus
RA Fabian Seus
Leiter VDMA Competence Center Arbeitsmarkt

Arbeitsrecht, Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik
+49 69 6603-1350
+49 69 6603-2350